Unterstützung in schwierigen Situationen

In der Mehrzahl der Fälle werden schwierige Situationen erst dann bewusst wahrgenommen, wenn die Hausbank agiert und das Unternehmen von der Abteilung „Sanierung“ oder „Consulting“ betreut wird.

Finanzierungsfehler können für Krisensituationen eine wesentliche Ursache dargestellt haben. Mindestens ebenso häufig kommt es zu Krisen, weil sich verändernde Marktbedingungen nicht rechtzeitig erkannt wurden und ein erfolgreiches Gegensteuern ausblieb. Die Zeiten ändern sich und das bloße Hoffen darauf, dass „es schon wieder besser wird“ hilft dem Unternehmen in keinem Fall weiter. Auch das Thema „Basel II-IV“ trägt seinen Teil dazu bei, dass Unternehmen seitens der Finanzierungspartner noch kritischer betrachtet werden müssen.

Im Rahmen unserer Erstberatung (die – sofern ein „Runder Tisch“ beantragt wurde – für das Unternehmen kostenneutral bleibt) verschaffen wir uns zunächst ein Bild über die aktuelle Liquiditätslage. Hier ist häufig schnelles Handeln Grundvoraussetzung, um zunächst wieder den nötigen Liquiditätsspielraum zu erreichen. Zielsetzung muss es im Anschluss jedoch sein, eine langfristige Zukunftsperspektive für das Unternehmen zu schaffen. Dazu sind vorhandene Strukturen und Prozesse ebenso in Frage zu stellen wie Annahmen und Planungen aus der Vergangenheit.

In der Mehrzahl der Fälle ist es noch nicht zu spät. Sie brauchen keine Berührungsängste zu haben. Begreifen Sie unsere Beratung als Chance, für die Zukunft gewappnet zu sein und künftigen Fehlern vorzubeugen.

Nachdem wir uns einen ersten Gesamteindruck über die Ist-Situation gemacht haben, führen wir mit unseren Mandanten auf Wunsch ein bankübliches internes Ratingverfahren durch, welches diesen zum einen ermöglicht, die Sichtweise der Finanzierungspartner zu verstehen, zum anderen aber die Möglichkeit bietet, die Chancen und Ansatzpunkte für notwendige Veränderungen zu erkennen. Dies betrifft nicht nur die üblichen Kostenminimierungsmaßnahmen, sondern auch alle Management– und Qualitätsfaktoren sowie die Beurteilung der allgemeinen Branchenentwicklung.

Wir planen im nächsten Schritt realistische Zielsetzungen für die Zukunft und legen einen Maßnahmenplan vor, mit dem diese Ziele erreicht werden können. Wir nehmen Kontakt zur Hausbank auf und prüfen die dortige Bereitschaft eines Entgegenkommens im Hinblick auf Um- bzw. Nachfinanzierungsmaßnahmen, Umschuldungen oder Tilgungsstreckungsmaßnahmen. Idealerweise begleiten wir den anschließenden weiteren Prozess im Rahmen geförderter Turn-Around-Beratungen sowie weiterführenden Beratungen und stellen damit sicher, dass das Unternehmen wieder nachhaltig Fuß fassen kann.

 

Weiter zum Beratungsverlauf...

Unsere Beratungsleistungen werden gefördert durch:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SCHÖNBRUNN CONSULTING