Welche Finanzierungsalternativen gibt es?

Seit 1995 beraten wir Unternehmen im Hinblick auf die richtige Finanzierungsstrategie, definieren realistische Finanzierungschancen und finden geeignete Finanzierungspartner und Kapitalgeber für das jeweilige Vorhaben.

 

Die nachfolgend genannten Möglichkeiten geben einen ersten Überblick über alternative Finanzierungen und Absicherungen:

  • Beteiligungskapital (tätige oder stille Beteiligung durch öffentliche und private Kapitalgeber) auch im Hinblick auf eine mögliche Nachfolgeregelung, zur Steigerung des Firmenwertes und zur Verbesserung der Eigenkapitalquote.

    Beteiligungsgesellschaften erwerben Anteile an Unternehmen und beteiligen sich damit an deren Wert und Erfolg. Anders als Fremdkapital (=Darlehen) muss Beteiligungskapital nicht zurückgezahlt werden. Neben zahlreichen privaten, renditeorientierten Beteiligungsgesellschaften handeln einige mit öffentlichem Auftrag, wie zum Beispiel die Beteiligungsgesellschaften der Bundesländer oder mittelständische Beteiligungsgesellschaften.

    Die gängigsten Formen von Beteiligungskapital sind:
     
    • Private Equity durch spezialisierte Kapitalbeteiligungsgesellschaften (PEG)
    • Venture Capital (Risiko- oder Wagniskapital) für junge, innovative Unternehmen, die naturgemäß ein hohes Risiko, aber auch entsprechende Wachstumschancen aufweisen durch Venture-Capital-Gesellschaften (VCG).
    • Mezzanine-Finanzierungen als Mischform aus Eigenkapital und Fremdkapital in Form von Genussrechten oder stillen Beteiligungen.
       
  • Darlehen von Privatpersonen
     
  • Strategische Investments zur Realisierung von Synergieeffekten, zur Positionierung, zum Aufbau strategischer Kooperationen und zur Erschließung neuer Märkte für den Lead-Investor und das Unternehmen
     
  • Finetrading zur Finanzierung des Material- bzw. Wareneinkaufs
     
  • Auftragsvorfinanzierung im Projektgeschäft
     
  • Factoring zur Liquiditätsverbesserung und zur Entlastung des KK-Rahmens
     
  • Leasing zur Aufrechterhaltung von Kreditpotenzialen der Hausbank im Kontokorrentbereich
     
  • Öffentliche Förderkredite für Investitionen und Betriebsmittel
     
  • Öffentliche Bürgschaften zur Absicherung von Bankkrediten
     

Nicht jedes Unternehmen kann alle Möglichkeiten nutzen. Zielsetzung ist es, den individuell passenden Finanzierungs-Mix zur Absicherung einer stabilen Zukunft zu definieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die optimale Finanzierungsstruktur auf Grundlage der jeweiligen Unternehmensstrategie und der Zukunftsplanung.

In 3 Schritten zum Erfolg:

Flyer Beteiligungskapital
Alternative Finanzierungsmöglichkeiten für den Mittelstand
Flyer Beteiligungskapital.pdf
PDF-Dokument [298.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SCHÖNBRUNN CONSULTING